Moto Cross Ernährung

Welche Rolle spielt Ernährung beim Moto Cross?

Offroad

Viele Offroad Fahrer bereiten Ihr Bike akribisch auf den Wettkampf vor, lassen ein großes Potential auf der anderen Seite ungenutzt. Oft vergessen wir, neben dem körperlichen Training, auf ein gutes Timing der Nahrungsaufnahme und der optimalen MX Nutrition zu achten. Körperliche Fitness, Leistung und eine bewusste Ernährung können im Offroadsport den Unterschied ausmachen. Die Leistungskurve hängt bei einem Moto-Cross Profi ganz stark von seiner MX Nutrition ab. Man verliert sehr viel Energie in einem Rennen. Deshalb muss man diese Energie wieder auftanken, ohne dass man durch die Nahrungsaufnahme träge wird. Grund dafür ist der körpereigene Energiehaushalt. Ein Fahrer trainiert richtig  und verbrennt Kohlenhydrate, wenn er sich ausgewogen ernährt und auf seine Gesundheit achtet.Viele Profis halten sich ständig an Ihren Trainings-und Ernährungsplan. Deren Ernährung unterscheidet sich an den Rennwochenenden und den Trainingstagen nur bedingt. Sie führen sehr viel Flüssigkeit, wie Wasser und Elektrolyte zu und trinken  Energie & Kohlenhydrat Sportgetränke. Trinkt Wasser mit Mineralzusätzen und vermeidet zuckerhaltige Getränke. Sie halten sich an einen sehr ausgeglichenen Ernährungs- und Trainingsplan. Sportler essen sehr viel Gemüse, Proteine und natürlich auch Kohlenhydrat Getränke. Fit bleibt man auch durch ein optimalen Vitamin Haushalt für sein Körper. Zudem sollte man seinem Körper kein Junk-Food während der Belastung und Konzentration zuführen.

Was ist noch wichtig?

Einige spezielle Ernährungsberater und Fitness Coaches, die ihren Schützlingen einen auf sie abgestimmten Ernährungsplan aufstellen, mit dem sie ihren Erfolg effizient steigern können. Viele fragen, ob Motocross überhaupt ein „richtiger“ Sport ist, da die eigentliche Höchstleistung vom Motorrad erbracht werde. Sport medizinische Untersuchungen haben gezeigt, dass die körperliche Belastung im Moto Cross mit anderen Sportarten wie Eishockey,Handball  vergleichbar ist.

Neben gutem Training ist deshalb eine entsprechende Ernährung notwendig, um am Renntag Topleistung zu bringen.

Beim Moto-Cross gewinnt man nicht in der ersten Runde das Rennen, obwohl der Start sehr wichtig ist, aber oft in den 2 letzten Runden. Aktueller Beweis ist zur Zeit die MX1 Weltmeisterschaft 2018 mit Jeffrey Herlings vom KTM-Werksteam, der am Rennende so richtig in Fahrt kommt und immer schneller wird. Damit demoralisiert er seine Gegner auf der Rennstrecke. Das funktioniert nur, wenn man eisern trainiert (auch spezielle Übungen zum Muskel Training) und eine gute auf Moto-Cross bezogene Ernährung hat.

Eine richtige Ernährung hilft Dir sehr, deine Ausdauer und Kondition im MotoCross für Dich zu verbessern! Ein gesundes Selbstbewusstsein und Kontinuität gehören aber auch dazu.

Eine anfängliche Orientierung Deiner aktuellen Situation gibt uns eins von Dir erstelltes Tagebuch. Wir loten Deine Möglichkeiten aus und erstellen mit Dir einen Plan, um Deine Leistung in Deiner Sportart zu verbessern. Unsere Ernährungstipps zielen darauf ab, auch Deinen Alltag besser und nachhaltiger zu meistern um Power für Deine Arbeit zu nehmen.

Moto Cross Ausdauertraining

Der wichtigste Tipp zum Motocross-Ausdauertraining ist, es konsequent und regelmäßig durchzuführen. Als Richtwert gilt: Starten Sie mit Einheiten à 30 Minuten und steigern Sie über mehrere Monate langsam die Dauer und Intensität. Allerdings empfehlen Experten, immer einen Tag Pause zwischen den Trainings einzulegen. Halten Sie Ihren Puls beim Ausdauertraining über die gesamte Zeit auf einem mittleren Niveau, also zwischen 130 und 150 Schlägen pro Minute, um effektiv zu trainieren. Empfehlenswert ist es, sich vor Beginn des Trainings einen individuellen Trainingsplan von einem Profi erstellen zu lassen.

Wen beraten wir

Der Körper eines Fahrers ist Teil eines Gesamtpakets, der beeinflusst, wie gut, schnell und ausdauernd er ist. Der Schweiß, den ein Pilot in sein Trainings investiert, ist nur ein Bruchteil im Leben eines Sportlers, aber ein deutliches Zeichen für die Hingabe, fast schon Besessenheit, für den Sport. MotoCross fahren ist viel anstrengender, als es aussieht. Während der Rennen haben die Fahrer einen Puls von 170 bis 190 Schlägen pro Minute. Bei zwei Läufen ist das eine lange Zeit unter hoher Belastung. Die Schläge nach Sprüngen oder Bodenwellen kosten viel Energie. Zu unseren Kunden vom MX-Nutrition zählen mittlerweile Moto-Cross und Enduro Fahrer aus der Weltmeisterschaft, National und Regionalen Meisterschaften. Sportler aus anderen Sportarten z.B. Handball, Fussball, Fitness, Ausdauer-und Kraftsport profitieren von unserer Erfahrung. MX-Nutriton kann nicht auf jeden Rennen anwesend sein, aber wir versuchen es, da wir selbst noch aktiv im Moto-Cross tätig sind und selber fahren.

Selbstverständlich stehen wir vom MX Nutrition Team Euch jederzeit telefonisch für Eure fragen zur Motocross Ernährung zur Verfügung oder schreibt uns eine Mail.

Doch Vorsicht: Bei falscher Ernährung (zum Beispiel, wenn man über längeren Zeitraum zu wenig isst) könnte sich schnell der Grundumsatz reduzieren. Das wollen wir natürlich vermeiden! Aus diesem Grund haben wir für Dich eine kleine Anleitung für eine nachhaltige Diät zusammengefasst. Das Schöne daran ist: Du musst auf (fast) nichts verzichten, was Dir schmeckt!

 

0