Angebot!

Aloe Vera Drinking Gel

32,99 199,99

Artikelnummer: n.a. Kategorien: ,

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Aloe Vera Drinking Gel

Leichter fruchtiger Geschmack ohne Zuckerzusatz*– dafür mit 98 % Aloe Vera Blattgel

Das Aloe Vera Drinking Gel kommt ganz ohne den Zusatz von Zucker aus. Damit bietet dieses Drinking Gel einen wichtigen Vorteil: Für Diabetiker ist es beispielsweise wichtig, den Anteil an Zucker in der täglichen Nahrung gering und unter Kontrolle zu haben, um den Insulinspiegel im Blut möglichst konstant zu halten. Aber auch sonst achten heute viele gesundheitsbewusste Menschen darauf, nicht so viel Zucker zu sich zu nehmen. Genau für diese Zielgruppe hat LR das Aloe Vera Drinking Gel  Geschmack entwickelt um es ohne Probleme trinken zu können.

LR Aloe Vera Trinkgel Traditionell zum trinken

Kaum ein anderes Naturprodukt im biologischen Anbau, blickt weltweit auf eine so erfolgreiche, Jahrtausende alte Tradition und Wirkung zurück wie Aloe Pflanze. Ob das mexikanische Volk der Azteken, die Pharaonen im alten Ägypten oder auch Karl der Große auf seinen zahlreichen Reisen und Feldzügen – sie alle wussten die positiven Eigenschaften der Aloe Vera Pflanze zu schätzen. Für die Entwicklung des ersten Aloe Vera Drinking Gels nahm sich LR das traditionelle Originalrezept zum Vorbild, das der brasilianische Franziskaner-Mönch Pater Romano Zago wiederentdeckt und aufgeschrieben hat. Darin beschreibt er die Kombination von Aloe Vera Blattgel und Honig als besonders wertvoll. LR optimierte diese Rezeptur nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Innerliche Anwendung von Aloe Vera Gel

Die innerliche Anwendung von Aloe Vera Saft kann in Form einer Trinkkur sowie in Kapsel- oder Pulverform erfolgen. Empfohlen wird immer eine Trinkkur, da die Nährstoffvielfalt in Trinkgel wesentlich höher ist.Doch ganz gleich, zu welchem Präparat Sie greifen: Wichtig ist eine hochwertige Verarbeitung des Aloe Vera Saft. Achten Sie deshalb darauf, dass in der gewählten Darreichungsform kein Aloin enthalten ist.Erfolge können Sie mit einer Trinkkur dann erzielen, wenn Sie das Trinkgel langfristig einnehmen. Da es sich bei der Aloe Vera Saft und dem daraus hergestellten Trinkgel um ein absolut natürliches Produkt handelt, sind nachhaltige Erfolge bei kurzzeitiger Einnahme in der Regel nicht zu erwarten. Verwenden Sie deshalb das Getränk über einen Zeitraum von mindestens zwei Monaten täglich.Möchten Sie Aloe Vera Saft einnehmen, sollten Sie die Dosiermenge immer langsam steigern. Beginnen Sie also möglichst nicht sofort mit der maximal empfohlenen Dosis. So lassen sich mögliche Nebenwirkungen vermeiden. Stellen Sie fest, dass Ihr Körper auf die Vitalstoffzufuhr stark reagiert, sollten Sie zudem die Dosis reduzieren.

 .

Studien rund um die Aloe

Die Aloe Vera galt lange Zeit als eine recht mystische Heilpflanze. Die ihr zugeschriebenen Heilerfolge konnten mittlerweile nicht nur durch Erfahrungen bestätigt werden, auch in immer mehr Studien wird sich mit der positiven Wirkung der Aloe Vera auseinandergesetzt.

Dank der Studien lassen sich der Pflanze bereits jetzt folgende Wirkungen nachsagen:

  • immunstärkend und immunstimulierend
  • wundheilungsfördernd
  • antibakteriell
  • antiviral
  • antimykotisch
  • antineoplastisch (gegen Tumorzellen wirkend)
  • entzündungshemmend

Trotz vieler identifizierter Wirkstoffe lässt sich bislang noch immer nicht genau sagen, worauf die zahlreichen Wirkungen der Aloe Vera genau beruhen. Es müssen also noch einige Studien folgen, denn bislang sind die Wirkungen in verschiedenen Anwendungsbereichen auch noch widersprüchlich.

Wundheilung des reines Aloe Vera Blattgel

Infolge von Verletzungen tritt mit der Wundheilung eine Reaktion des Gewebes auf, bei der die Integrität des Gewebes wiederhergestellt wird. Vor allem das Gel der Aloe Vera Pflanze kann bei lokaler und systemischer Anwendung die Wundheilung verbessern. In mehreren Studien konnte diese Wirkung bereits nachgewiesen werden.

Im Rahmen einer Metaanalyse konnte die Behandlung von Verbrennungswunden mit Aloe Vera und die daraus resultierenden Vorteile dokumentiert werden. Die Bewertungskriterien wurden von vier kontrollierten klinischen Studien mit insgesamt 371 Probanden erfüllt, als Messparameter wurde die Behandlungsdauer festgelegt. Das Ergebnis der Untersuchung: Im Vergleich zu einer konventionellen Behandlung konnte die Behandlungsdauer mit  LR Aloe Vera Drinking Gel  um neun Tage reduziert werden. (Quelle: „Maenthaisong R, Chaiyakunapruk N, Niruntraporn S, Kongkaew C. The efficacy of Aloe vera used for burn wound healing: A systematic review. Burns. 2007;33:713–18.“)

In weiteren Untersuchungen in Bezug auf die Wundheilung, die nach chirurgischen Eingriffen erfolgt, zeigten sich hingegen keinerlei Vorteile durch die Anwendung von Aloe Vera Trinkgel. (Quelle: „Schmidt J.M, Greenspoon J.S. Aloe vera dermal wound gel is associated with a delay in wound healing. Obstet Gynecol. 1991;1:115–17.“)

Angesichts der widersprüchlichen Ergebnisse zeigt sich, dass noch weitere Untersuchungen folgen müssen. Es kam vermutlich aufgrund der Stabilität der Wirkstoffe im Aloe Vera Saft zu unterschiedlichen Ergebnissen, ein wichtiger Faktor dafür scheint vermutlich der Zeitpunkt der Ernte der Pflanze zu sein. Dieser wiederum hat scheinbar Einfluss auf die Wirkstoffaktivität.

Aloe Vera Trinkgel bei Diabetes

In mehreren präklinischen Studien zeigte sich bei der Anwendung von Aloe-Vera-Präparaten unterschiedlicher Darreichungsformen eine blutzuckersenkende Wirkung. Jedoch gibt es auch andere Studien, in denen keine Änderungen feststellbar waren. (Quelle: „Reynolds, T.; Dweck, A.C. Aloe Vera Gel  leaf gel: a review update. J. Ethnopharmacol. 1999, 68, 3-37.“)

Untersucht wurden auch Wirkungen von Aloe Vera Saft auf Patienten mit manifestem Diabetes mellitus Typ II sowie mit Übergewicht und Prä-Diabetes.

Es zeigte sich bei den 30 Patienten mit Diabetes mellitus Typ II nach der achtwöchigen Anwendung mit Aloe-Vera-Gel eine deutliche Abnahme des Nüchtern-Blutzuckerspiegels. Verglichen mit der Placebo-Gruppe sanken zudem Gesamt-Cholesterin und HbA1c. (Quelle: „Huseini HF, Kianbakht S, Hajiaghaee R, Dabaghian FH. Anti-hyperglycemic and anti-hypercholesterolemic effects of Aloe vera leaf gel in hyperlipidemic type 2 diabetic patients: a randomized double-blind placebo-controlled clinical trial. Planta Med. 2012 Mar;78(4):311-6.“)

Aloe Vera Saft für das Immunsystem

Eine Vielzahl von In-vitro-Studien zeigte eine immunmodulierende Stärke der in der Aloe Vera enthaltenen Polysaccharide. Zu diesen Inhaltsstoffen gehören unter anderem Acemannan und Aloctin A. Allerdings zeigten diese Studien auch, dass für die Aktivierung von Makrophagen eine recht hohe Konzentration von Acemannan notwendig ist. (Quelle: „Im SA, Lee YR, Lee YH, Lee MK, Park YI, Lee S, Kim K, Lee CK. In vivo evidence of the immunomodulatory activity of orally administered Aloe veArch Pharm Res. 2010 Mar;33(3):451-6.“)

In einer In-vivo-Studie zeigte sich, dass Aloe Vera Saft wahrscheinlich auch zu einer Hemmung des Wachstums von Candida albicans führen kann. (Quelle: „Im SA, Lee YR, Lee YH, Lee MK, Park YI, Lee S, Kim K, Lee CK. In vivo evidence of the immunomodulatory activity of orally administered Aloe veArch Pharm Res. 2010 Mar;33(3):451-6.“)

Unter Umständen könnten sogar Patienten mit Morbus Alzheimer von einer immunmodulierten Behandlung mit Aloe Vera profitieren. (Quelle: „Lewis JE, McDaniel HR, Agronin ME, Loewenstein DA, Riveros J, Mestre R, Martinez M, Colina N, Abreu D, Konefal J, Woolger JM, Ali KH. The effect of an aloe polymannose multinutrient complex on cognitive and immune functioning in Alzheimer’s disease. J Alzheimers Dis. 2013;33(2):393-406.“)

Aloe Vera Saft bei Dermatitis aufgrund von Strahlenschäden

Der Aloe Vera wird eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt, weshalb sie auch eine schützende Wirkung für die Haut gegen Strahlenschäden darstellen soll. Insgesamt enthält die Aloe Vera 75 potenziell aktive Bestandteile (z. B. Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, Aminosäuren, Saponine, Enzyme, Zucker, Lignin, B-Vitamine). Die Anwendung von Aloe Vera bei Dermatitis, die durch Strahlentherapie verursacht wird, ist sehr weit verbreitet.

Bei der Behandlung von Krebs ist die Strahlentherapie eine gängige und wirksame Maßnahme, etwa zwei Drittel aller Patienten erhalten eine solche im Rahmen der Krebs-Behandlung. Obwohl die Bestrahlungstechnik inzwischen eine deutliche Verbesserung erfahren hat, kommt es bei den meisten Patienten zu deutlichen Nebenwirkungen, bei etwa 95 Prozent aller Patienten lässt sich eine akute Dermatitis beobachten.

Im Rahmen einer Studie an 60 Krebspatienten mit einem durchschnittlichen Alter von 52 Jahren wurde sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von strahlenbedingter Dermatitis die Wirkung von Aloe untersucht. (Quelle: „Haddad P, Amouzgar-Hashemi F, Samsami S, Chinichian S, Oghabian MA.Aloe vera for prevention of radiation-induced dermatitis: a self-controlled clinical trial. Curr Oncol. 2013 Aug;20(4):e345-8.“)

Während der Untersuchung wurde nur auf einer Hälfte des bestrahlten Hautbereichs Aloe Vera aufgetragen, während die andere Hälfte nicht behandelt wurde. Die Aloe-Vera-Behandlung erfolgte zweimal pro Tag ab Bestrahlungbeginn bis zwei Wochen nach Therapieende.

Das Ergebnis der Untersuchung: Zwar zeigte sich bis zum Ende der dritten Bestrahlungswoche kein deutliche Unterschied zwischen behandeltem und unbehandeltem Hautbereich, ab diesem Zeitpunkt jedoch konnte nach vier, fünf und sechs Wochen eine Verringerung des Schweregrads beobachtet werden. Auch zwei und vier Wochen nach Behandlungsende zeigte sich eine deutlich geringere Ausprägung der strahlenbedingten Dermatitis. Bei Patienten mit großen Bestrahlungsbereichen sowie hoher Strahlendosis zeigte sich der positive Effekt dabei besonders deutlich. (Quelle: „Haddad P, Amouzgar-Hashemi F, Samsami S, Chinichian S, Oghabian MA.Aloe vera Saft for prevention of radiation-induced dermatitis: a self-controlled clinical trial. Curr Oncol. 2013 Aug;20(4):e345-8.“)

Aloe Vera Premium bei Psoriasis vulgaris

Eine randomisierte und placebo-kontrollierte Doppelblindstudie mit 60 Patienten, welche an chronischer Schuppenflechte leiden, untersuchte die Stärke von Aloe Vera Saft. Das Ergebnis der Studie zeigte auf, dass in der Aloe Gruppe bei 83 Prozent der Patienten eine deutliche Verbesserung der Beschwerden ohne Rezidiv bei zwölf Monaten auftrat. Verglichen damit lag die Heilungsrate in der Placebo-Gruppe bei nur sieben Prozent. (Quelle: „Syed T.A, Ahmad S.A, Holt A.H, Ahmad S.A, Ahmad S.H, Afzal M. Management of psoriasis with Aloe-vera-Extrak t in a hydrophilic cream: A placebo-controlled, double-blind study. Trop Med Int Health. 1996;1:505–09.“)

In weiteren Untersuchungen konnten die aus der vorgenannten Studie resultierenden Befunde jedoch nicht bestätigt werden. (Quelle: „Paulsen E, Korsholm L, Brandrup F. A double-blind, placebo-controlled study of a commercial Aloe vera gel in the treatment of slight to moderate psoriasis vulgaris. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2005;19:326-31.“)

Aloe Vera Produkte und ihre hochwertigen Inhaltsstoffe

Längst hat die moderne Welt die Aloe Vera als Nutzpflanze für sich entdeckt. Inzwischen beschäftigt sich deshalb auch die Wissenschaft mit der Heilpflanze und konnte in zahlreichen Untersuchungen die Inhaltsstoffe der Pflanze aufschlüsseln.

Insgesamt tummeln sich in der Pflanze etwa 160 verschiedene Inhaltsstoffe. Unter ihnen Mineralstoffe, Aminosäuren, Polysaccharide und Enzyme sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Ein lange unbekannter, aber recht außergewöhnlicher Inhaltsstoff ist Acemannan. Das Polysaccharid kann der Mensch bis zur Pubertät selbst bilden.

Enthalten sind folgende Inhalte:

  • Vitamin A
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin B3
  • Vitamin B6
  • Vitamin B12
  • Folsäure
  • Vitamin C
  • Vitamin E

In Ihrer Wirkkraft werden die Vita zudem von folgenden Mineralstoffen und Spurenelementen unterstützt:

  • Chrom
  • Eisen
  • Kalium
  • Kalzium
  • Kupfer
  • Magnesium
  • Mangan
  • Natrium
  • Zink

Rund 200 unterschiedliche Inhaltsstoffe aus der Pflanze sind mittlerweile bekannt und nachgewiesen. Überwiegend vertreten sind Mucopolysaccharide, also Schleimstoffe aus Kohlenhydraten, Salicylsäure, Saponine, Enzyme, Aminosäuren und natürlich jede Menge Vitamine und Nährstoffe. Ein breites Feld an Nährstoffen, allerdings mit einer jeweils geringen Konzentration. Auch heimische Lebensmittel aus Obst und Gemüse enthalten etwaige Inhaltsstoffe. 99% der Pflanze besteht übrigens aus Wasser, was bedeutet, dass die Vitaminmenge sehr gering ist. In vielen Aloe Vera Produkten werden künstliche Vitamine, wie beispielsweise das Vitamin C, beigefügt, um es besonders hervorheben zu können.

Für den Menschen sind die Nährstoffe ein wichtiger Bestandteil des Lebens und der Gesundheit. Sie erhalten den Stoffwechsel aufrecht und sorgen für gesunde Funktionen des Organismus. So ist beispielsweise das in der Aloe enthaltene Vitamin B1 wichtig für den Energiehaushalt, während das Vitamin B an Entgiftungsvorgängen beteiligt ist. B 6 ist weiterhin für die Synthese des Hämoglobins verantwortlich, B12 sorgt für gesunde Zellteilung der Knochen. Vitamin E macht freie Radikale unschädlich und schützt die Zellen. Auch rheumatische Probleme können gelindert werden, während das Herz- und Kreislaufsystem von der Aloe profitiert. Vitamin A hilft beim Sehen und bildet rote Blutkörperchen und Sexualhormone. Auch für Haut und Schleimhäute ist die Aloe, bzw. die enthaltenen wertvollen Inhaltsstoffe, wichtig.

Aloe Vera Gel ein altbewährtes Heilmittel

Aloe Vera hat als Heilpflanzen eine lange Tradition. Ihr Gel wird vor allem in der natürlichen Behandlung von Hauterkrankungen angewendet.

Die Aloe Vera Pflanze – auch bekannt unter dem Namen Wüstenlilie – zählt zu den ältesten Heilpflanzen der Welt. Das Blatt besteht aus drei Komponenten: der Blattrinde, dem Blattsaft und dem Blattmark, aus dem das Gel gewonnen wird.

Der Aloe Vera Saft wurde und wird bis heute vor allem zur natürlichen Behandlung von Wunden, Hautkrankheiten und Sonnenbrand verwendet. Grund dafür sind seine Inhaltsstoffe. Neben Wasser finden sich darin auch Salicylsäure, Mono- und Polysaccharide sowie Aminosäuren. Diese wirken entzündungshemmend, antibakteriell und schmerzstillend. In der Kosmetik wird das Gel der Wunderpflanze schon lange auf Grund seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften eingesetzt und zu Cremes verarbeitet. Aloe Vera Saft ohne Aloin. Aloe Vera Saft ist lecker und gesund.

 

Das Aloe Vera Blattgel reichert LR mit wertvollem Vitamin C an. So wird Ihr Energiestoffwechsel unterstützt. Zudem trägt es zu einer normalen Funktion des Immunsystems und des Nervensystems bei.

Vit C trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und einer normalen Funktion des Nervensystems und des Immunsystems bei.

Wissenswertes

Für LR werden pro Jahr 23 Millionen Aloe Vera Blätter geerntet. Die Aloe Vera Pflanze wird  ausschließlich im mexikanischen Hochland angebaut, wo sie allerbeste Wachstumsbedingungen vorfinden. Der Anbau erfolgt ohne den Einsatz von Pestiziden! Geerntet wird ausschließlich per Hand.

Wofür ist Aloe Vera Drinking Gel gut?

Die Aloe Vera-Pflanze lindert Verbrennungen (vor allem Sonnenbrand), Verbrühungen, allergische Reaktionen, Geschwüre und fördert die Regeneration der Haut. Aloe Vera-Gel wirkt kühlend, entzündungshemmend sowie antiseptisch und hilft deshalb gegen Pickel, Abszesse, Ekzeme, Neurodermitis, Herpes oder Schuppenflechte

Was tut Aloe Vera für die Haut und menschlichen Körper?

Je hochwertiger das Aloe Vera Gel ist, desto effektiver wirkt es. Das Aloe Vera Getränk hilft auch bei Sonnenbrand und Hautausschlag. … Ebenfalls gut für Ihre Haut ist die Einnahme von Aloe Vera Saft. Der Saft der Pflanze wirkt sich positiv auf Ihren Stoffwechsel aus und schwemmt Giftstoffe aus dem Körper. Risiken oder Nebenwirkungen der äußerlichen Anwendung sind nicht bekannt.

Welchen Geschmack gibt es von Aloe Vera?

Aloe Vera Saft schmeckt ausgesprochen bitter. Daher sind den Aloe vera Säften häufig Früchte oder Gemüse zugesetzt, um den Geschmack zu verbessern. Im Ayurveda ist allerdings das Wahrnehmen des Geschmacks sehr wichtig. Honig, Freedom, Sivera

Kann man mit Aloe Vera abnehmen?

Gerade wird Aloe Vera Saft auch als wahrer Schlankmacher gehypt und viele Frauen schwören beim Abnehmen auf das Getränk. Der Saft reinigt den Körper von innen und hilft tatsächlich auch beim Abnehmen. LR Aloe Vera Drinking ist die Ideale Nahrungsergänzung mit vielen Mineralien.

Inhalt: 1000 ml pro Flasche 

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Inhaltsstoffe/Nährwertangaben

Inhaltsstoffe/Nährwertangaben
Title

Zutaten: Aloe Vera (Barbadensis Miller) Gel1 (90 %), Blütenhonig (9 %), Säuerungsmittel (Citronensäure), Stabilisator (Xanthan), Vitamin C (L-Ascorbinsäure), Konservierungsstoff (Kaliumsorbat).

Anwendung

Anwendung
Verzehrempfehlung: 3 x täglich 30 ml Aloe Vera Traditionell mit Honig, am besten vor den Mahlzeiten (evtl. mit Wasser oder Fruchtsaft verdünnen).

Rezeptidee: Probieren Sie Aloe Vera Drinking Gel Traditonell mal mit einem Glas Orangensaft, oder mischen Sie das Gel in einen frisch gemixten Smoothie mit vielen gesunden Obst- und Gemüsesorten.

Vor Gebrauch schütteln. Nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren und zügig verbrauchen.
Die angegebene, empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung, die zusammen mit einer gesunden Lebensweise von Bedeutung ist.
Produkt außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Menge

1 Flasche, 3 Flaschen Set, 6 Flaschen Set

Geschmack

Active Freedom, Honig, Intense Sivera, Peach

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Aloe Vera Drinking Gel“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

0